Geschichte

Am 14.01.1971 wurde der Reitverein Salzgitter e.V.
von vier Mitgliedern auf dem Gelände des Schlosshofes
in Salzgitter Salder gegründet. Verpächter des
Grundstückes war die Stadt Salzgitter. Die Anzahl
der Einsteller nahm ständig zu, so dass der Bau weiterer

Pferdeboxen notwendig wurde.
1980 wurde der Grundstein für eine neue Reithalle gelegt.
Das Richtfest fand am 04.05.1981 statt.
Da die Stadt Salzgitter inzwischen Eigenbedarf anmeldete,
mussten wir den damaligen Standort verlassen und sind
auf das heutige Gelände in Salzgitter Salder, Hinter dem Knick 46,
umgezogen.
Am 19.05.1983 brannte eine von uns genutzte Scheune,
in der Futtermittel und Stroh gelagert wurden, ab. Sättel,
Halfter und Maschinen wurden durch den Brand vernichtet.
Die Feuerwehr konnte nur noch den Neubau schützen und
somit alle Pferde, die im Stall untergebracht waren, retten.
Heute befindet sich an dieser Stelle ein Allwetterreitplatz.
Der Verein verfügt seit vielen Jahren über eigene Stallungen,
eine Reithalle, einen Spring- und Longierplatz, 3 Sand- und
2 Teppichpaddocks und 4 Weiden.

 

Aktuelles

Letzte Änderung:

02.02.2018

Besucherzähler